Mundinger Mühle

Inbetriebnahme 20012

Vor ca. 800 Jahren schon wurde hier die Wasserkraft genutzt.
Die „Mundinger Mühle“ war jahrzehntelang nicht mehr als solche in Betrieb.

2001 wurde das Gefälle  bachaufwärts verschoben und das neue Kraftwerk 10 m oberhalb des Mühlenturms gebaut.

Die Stauhöhe beträgt NN 193,50. Bei 2,00 m Fallhöhe und 4 m³/s Durchfluss, leistet die Turbine 66 kW elektrischen Strom.
Herstellerfirmen sind Wiegert & Bähr und Klotter.
Gesamtjahresproduktion: bis zu 466.000 kWh – das reicht für 150 Haushalte.
Eine Fischtreppe (Rauhes Gerinne, Beckenpass) besteht seit 200. Dieses Kraftwerk der EEE GmbH ging nach einer Bauzeit von 4 Monaten am 5. Dezember 2001 in Betrieb. Es wurden 800 m³ Erde bewegt, 450 m³ Beton und 30 t Stahl eingebaut.